Liebe Clubmitglieder

Als Präsidentin und im Namen des Vorstands möchte ich Sie informieren, was sich trotz dieser außergewöhnlichen Situation im Club tut, und wie wir mit der behördlichen Sperrung unseres Golfplatzes umgehen.

Zunächst seien Sie versichert, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Beirat, den zuständigen Ämtern, sowie dem DGV und GV NRW alles daran setzten, so schnell wie nur irgend möglich das Spielen auf unserer Anlage wieder möglich zu machen. Dabei haben wir auch immer das Augenmerk darauf gerichtet, nicht Dinge zu initiieren oder Forderungen aufzustellen, die kontraproduktiv sind und uns mehr schaden als nutzen.

Nach Überzeugung der Verantwortlichen des DGV ist der „richtige“ Zeitpunkt für Vorstöße dieser Art klar erkennbar nicht gegeben. Die Verbandsführung blickt naturgemäß ebenfalls mit Sorge auf mögliche länger andauernde behördliche Verbote zur Nutzung der Golfplätze, ist aber davon überzeugt, dass verhältnismäßigere Bestimmungen unter Würdigung der jeweiligen aktuellen Infektionslage erst später ihre Umsetzung erfahren werden.

Unser Greenkeeper-Team darf weiterhin arbeiten und kümmert sich um unsere Anlage, damit Sie mit Aufhebung des Sportbetriebsverbots unseren Golfplatz in einem Zustand vorfinden, der höchsten Ansprüchen genüge tut.

Wir haben den Pros angeboten, sich an diesen Arbeiten, natürlich gegen Entlohnung, zu beteiligen. Der eine oder andere nutzt dieses Angebot gern.

Der Golfschule wurden Angebote unterbreitet, wie man mit Hilfe des Clubs die angespannte Situation gemeinsam meistern kann. Hier sind wir genauso wie mit unserem Clubgastronomen in Gesprächen, um ein möglichst ausgewogenes Konzept zu realisieren. Das Ganze muss sich selbstverständlich im Rahmen der juristischen und steuerrechtlichen Vorgaben für einen gemeinnützigen Verein bewegen.

Zur Zeit sichten wir die Hilfsangebote der Landes NRW und der Bundesregierung und prüfen, in wie weit auch der Club tatsächlich Leisungen in Anspruch nehmen kann.

Uns erreichen einige Vorschläge mündlich oder auch schriftlich, was wir wie und wann machen sollten. Wir prüfen diese und stimmen uns untereinander ab. Verstehen Sie bitte, dass wir nicht jeden Hinweis erfüllen können und nicht sofort antworten. Wir bedanken uns aber für Ihre gedankliche Mitarbeit.

Liebe Clubmitglieder, auch wenn man nicht auf der Anlage ist und aus verständlichem Grund nicht jede Aktivität sofort mitbekommt, seien Sie sicher: wir arbeiten im Hintergrund für Sie mit dem einzigen Ziel, Ihnen einen bestmöglichen Platz zu schaffen und so schnell wie möglich zu einem geregelten Clubleben zurück zu kommen.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Andrea Marx
Präsidentin

Golfplatz April 2020