Wir bedanken uns bei Frau Nachtigäller für den Hinweis und die Einsendung des folgenden Artikels aus den heutigen Ruhr Nachrichten.