Aus unserer Clubmannschaft sicher nicht mehr wegzudenken ist Jasper Schürmann. Aufgewachsen im Dortmunder Golfclub, vertritt der 24-Jährige seinen Club schon lange als Mannschaftsspieler. Da wurde es längst mal Zeit für ein Q&A.
 
Los geht’s mit den an ihn gestellten Fragen.
 

Frage: „Welche deiner Eigenschaften ist für dein Spiel am wichtigsten auf dem Platz?“

Antwort: „Bin recht nervenstark, oft spiele ich mein bestes Golf, wenn ich unter Druck bin und gut spielen muss, z.B. Finalrunde Clubmeisterschaften oder ein enges Lochspiel im Schniewind. Zudem gehe ich im Turnier den nächsten Schlag immer positiv an, denke mir z.B.: ‚den Chip zum Par loch ich jetzt‘ … ob’s klappt oder nicht sei dahingestellt 😄🤷🏻‍♂️„

Frage: „Dein wichtigster Schläger in deinem Bag?“

Antwort: „Mein 58 Grad Wedge! Damit wird bei weniger als 80min zum Pin fast alles gemacht. Das ist der Schläger, mit dem ich das meiste Selbstvertrauen habe (und auch mit Abstand am meisten geübt habe).“

Frage: „Du bist lange dabei. Welche Unterschiede siehst du zu den letzten Jahren?“

Antwort: „Die Mannschaft hat jetzt eine höhere spielerische Qualität und Breite, jeder kann jeden ersetzen. Es wird alles etwas professioneller angegangen als noch vor ein paar Jahren (z.B. mehrere Proberunden), dabei bleibt der Spaß aber keineswegs auf der Strecke.“

Frage: „Wie fühlt es sich an, jetzt in der 2. Bundesliga zu spielen?“

Antwort: „Das ist schon was besonderes und man freut sich darauf der starken Konkurrenz Paroli zu bieten. Die Tatsache Bundesliga zu zocken gibt jedem im Team auch nochmal einen Motivationsschub.“

Frage: „Was gehst du alles vor deinem Schlag durch, dass du eine lange Pre Shot Routine hast?“

Antwort: „Ich gehe im Kopf eine Art Checkliste durch: Stand, Griff, Schulterlinie, wie will ich mein Take Away starten … Je schlechter die Form, desto länger wird die Routine 🙈 ich verspreche aber Besserung! 😄“

Frage: „Der beste Moment für dich auf dem Platz? Bis jetzt?“
Antwort: „Da kann ich nicht den *einen* herauspicken.
Meine Top 3:
 – Sieg St. Andrews Boys Open Achtelfinale auf dem 5. Loch im Stechen (Eden Course)
– Sieg St. Andrews Boys Open Halbfinale auf der 18 des Old Course

 – Gegen David Smolin bei den Clubmeisterschaften 2013 durchgesetzt“

Frage: „Was ist dir wichtiger? Golfschläger oder Auto?“

Antwort: „Bin sowohl mit dem KFZ, als auch der Ausrüstung sehr happy 😄 sind beides Hobbies, die mir ne Menge Spaß bereiten. Würde aber nicht ‚schlechteres Material‘ gegen Mehrleistung im Auto tauschen.“

Frage: „Freust du dich, wenn du einen Caddy dabei hast?“

Antwort: „Na klar! Mit Papa an der Tasche ist’s immer besser als alleine. Dann muss ich mich nicht mehr so um die Puttlinien kümmern, sondern kann das an ihn outsourcen 😄 Eine zweite Meinung auf den Grüns spart immer ein paar Schläge auf der Runde.“

Frage: „Mit wem teilst du dir im Trainingslager am liebsten ein Zimmer?“
Antwort: „Lars ❤️ wir teilen den gleichen Humor und verstehen uns sehr gut, da gabs noch nie Konfliktpotential. In Portugal 2020 habe ich mit Felix aber auch sehr viel Spaß gehabt. Die Truppe ist sehr homogen, da kann eigentlich jeder mit jedem aufs Zimmer.“