AK 30 der Herren, 6. Meisterschaftsspiel, Liga 3 A

2018-08-23 14:10

Beste Team-Auswärtsleistung zum Saisonfinale

Aufgrund gravierender Platzumbaumaßnahmen am GC Münster- Wilkinghege kamen die Spieler der AK30 der Herren in den Genuss, die bereits instand gesetzten front nine des Platzes zweimal in Folge spielen zu dürfen. Angereist mit dem Rückenwind des letzten Spieltages, sicherte sich die Mannschaft von der Reichsmark mit der Tagesdrittplatzierung endgültig den Verbleib in der 3. NRW- Liga. Mit fast 100 Schlägen Vorsprung nach dem vergangenen Spieltag war der Klassenerhalt nicht wirklich gefährdet - umso höher ist dem Team die vorherige Proberunde anzurechnen, und auch die Bereitschaft, am Spieltag das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Dem designierten Aufsteiger aus Münster durfte man schon vor dem Spieltag zum Aufstieg in die 2. Liga gratulieren – zu groß war der Abstand auf die Teams aus Dortmund und Teutoburg. Durchgereicht aus der zweiten in die vierte Liga wurde der GC Bielefeld, begleitet vom Team des B.A. Sennelager

Mit Achim Schürmann stand dem Team auch endlich wieder der amtierende AK50 Club- und Stadtmeister zur Verfügung. Gewohnt unaufgeregt trug Schürmann mit einer 81 (+9 auf Par) zu dem guten Saisonabschluss des Teams bei. Stefan Lentz und Matthias Mende kamen mit einer 86 auf die Clubterrasse, Julian Schützek (88) meldete sich, nach überstandenem Prüfungsstress, ebenfalls mit seinem Ergebnis im Kreis der 80er zurück.

Ein Sonderlob für die Saison erhielt DOGC-Novize Felix Scheidgen vom scheidenden Captain Bastian Scholz (80 Schläge für die Tageswertung): „Felix ist ein Vorbildcharakter und aus diesem Team nicht mehr wegzudenken. Eigentlich sollte er in dieser Saison nur in die Besonderheiten der Ligaspiele wachsen, aufgrund der dünnen Spielerdecke kam Felix aber bereits zweimal zum Einsatz und unterstütze das Team übergreifend mit seiner hilfsbereiten und engagierten Art.“

Scholz übergibt das Ruder des AK30- Teams am Ende der Saison: „In den vergangenen zwei, doch erfolgreichen Spielzeiten wurde viel in Bewegung gebracht-es isteine verantwortungsvolle und für den DOGC repräsentative AK- Mannschaft entstanden.

Ich trete mit einem guten Gefühl in diezweite Reihe zurück und bin gespannt auf die Weiterentwicklung der Teamideen in der kommenden Spielzeit.“

Es bleibt die Hoffnung, dass der GVNW in der kommenden Spielzeit mehr Wert auf den Primärenergieeinsatz der Teams legt und unserer Mannschaft den hohen Aufwand von diversen Hotelübernachtungen und kilometerlangen Fahrten weitestgehend erspart. Bis zur Veröffentlichung der neuen Ligaeinteilung im Januar, freuen sich die Spieler erstmal über das erreichte Saisonziel, auf die Saisonabschlussfahrt und den Wiesmännschem´ Mannschaftsgrillabend.

Das Team der AK30 der Herren in der Spielzeit 2018:

(Teamfoto von links nach rechts) Bastian Scholz, Roman Surowiecki, Marcus Pavan, Till Kummer, Volker Wetzstein, Tim Dolezych, Matthias Mende, Tim Seseke, Felix Scheidgen, Julian Schützek, Jan Pinner, Jörg Wiesmann, nicht auf dem Foto aber unverzichtbar fürs Team: Achim Schürman, Olaf Hegenberg und Stefan Lentz.

Zurück