Information

Kontakt:

Telefon:   0231-774133
Telefax:   0231-774403
E-Mail: info@dortmunder-golfclub.de

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo. bis Fr.:      9.30 - 18.00 Uhr
Sa. und So.:   10.00 - 16.00 Uhr
Feiertage: 10.00 - 16.00 Uhr

Gastronomie:

Mo.:       Ruhetag
Di.-So.:   11.00 - 22.00 Uhr
Küche:   13.00 - 21.00 Uhr
Tel.:   0231-4753727

Golfstore:

Mo.:   geschlossen
Di.-So.:   13.00 - 18.00 Uhr
Tel.:   0231-86200909

Oberliga-Damen: DOGC-Team muss ins „Endspiel“ gegen RSB

2018-07-24 18:03 von Philipp Pfannkuche

Von Dr. Peter Schütze

Stephan Wittkop stand vor einem Rätsel. „Die Vorbereitung war vielversprechend, die Proberunden verliefen verheißungsvoll. Aber im Wettkampf haben wir viele Bälle leichtfertig vergeben, da haben sich Unkonzentriertheiten eingeschlichen, die letztlich den Erfolg gekostet haben“, monierte der DOGC-Pro nach dem vierten Oberliga-Spieltag auf dem RSB-Kurs. Wittkop fand eine Erklärung für die enttäuschenden Ergebnisse im mentalen Bereich seiner Mannschaft. „Da hatten sich offensichtlich alle zu viel vorgenommen. Sie wollten den Sack zumachen, mit dem Tagessieg die Rückkehr in die Regionalliga schon festzurren. Unter diesem Druck sind die meisten Spielerinnen unter ihren Qualitäten und Erwartungen zurückgeblieben.“

Die Konsequenz: Der vom DOGC eingeplante Tagessieg fiel mit 45 über CR an den Gastgeber Royal St. Barbara´s, der damit nach Punkten mit dem Konkurrenten aus der Reichsmark (51) gleichzog  Damit kommt es am 5. August im Fröndenberger Gut Neuenhof zum echten Endspiel zwischen den beiden Dortmunder Teams. Dafür ist Wittkop jedoch ausgesprochen zuversichtlich. „Zwar haben sich die Royal-Damen an den letzten beiden Spieltagen zu einem Gegner auf Augenhöhe gesteigert und liegt uns der Platz im Gut Neuenhof nicht besonders, doch mit Ilka Kummer und Clara Burmann habe ich zwei starke neue Kräfte, die den Unterschied zu unseren Gunsten ausmachen können, auch wenn uns Anna Sybrecht fehlen wird.“

In Brackel hatte nur Dr. Muna Brisam Grund zur Freude. Sie spielte sich mit 78 Schlägen zum Brutto-Sieg, den man schon eher Andrea Marx (82 - spielte mit 46 schwache erste neun Löcher) oder Maria Iciek vom RSB (81) zugetraut hätte. Für die Tages-Beste hatte Wittkop denn auch ein Sonderlob parat: „Ich freue mich sehr für sie. Sie hat ihre bisher beste Leistung abgerufen, seitdem sie bei uns ist“. Vicky Dreve (81), Anna Sybrecht (84), Anja Kettelhack (86) und Vanessa Girke (94) komplettierten die DOGC-Truppe.

Zurück