Information

Kontakt:

Telefon:   0231-774133
Telefax:   0231-774403
E-Mail: info@dortmunder-golfclub.de

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo.:    geschlossen
Di. bis Fr.:    10.00 - 15.30 Uhr
Sa., So., Feiertag
(an Turniertagen):
 


10.00 - 15.00 Uhr

Gastronomie:

Mo.:       Ruhetag
Di.-So.:   10.00 - 21.00 Uhr
Küche:   13.00 - 20.00 Uhr
Tel.:   0231-4753727

Golfstore:

Mo.:   geschlossen
Di.-So.:   13.00 - 18.00 Uhr
Tel.:   0231-86200909

Regionalliga-Jugend: Auf der Zielgeraden Sprung an rettende Ufer

2018-09-10 20:21 von Philipp Pfannkuche

Von Dr. Peter Schütze

Die Jugendmannschaft des Dortmunder Golfclubs hat sich selbst überrascht. Vor dem letzten Spiel in Münster-Wilkinghege lag sie im Gesamtklassement der Regionalliga (20 Teams) auf dem 16. (Abstiegs-)Platz, und ihre Befürchtungen die Klasse verlassen zu müssen, waren nicht wegzudiskutieren. Wohl aber wegzuspielen. Auf dem schwierigen Kurs in Münster, wo wegen des Platz-Umbaus zweimal neun Löcher zu bestreiten waren, kamen die Dortmunder auf 72 über CR. Weil die Konkurrenz zur gleichen Zeit schwächere Ergebnisse einspielte, sprangen die Dortmunder noch auf den 11. Rang in NRW und sicherten sich damit auf der Zielgeraden den Klassenverbleib.

„Die sehr junge und zu Saisonbeginn neu strukturierte Mannschaft darf stolz auf sich sein. Sie hat das Klassenziel erreicht, was sicherlich einer Kraftanstrengung bedurfte“, sprach Captain Dr. Markus Brunke seinem Team ein großes Kompliment aus. Besonders hob er Henri Schwartz und Jonathan Staerk hervor, die für die aus schulischen Gründen ins Ausland gegangenen Noah Curdt (USA) und Justus Scharfstädt (England) einsprangen. „Insgesamt war es in Münster eine solide Vorstellung mit einem Happy End in der Tabelle.“

Für alle war es in Wilkinghege mit seinem dichten alten Baumbestand und stumpfen Grüns nicht leicht zu spielen, was auch damit dokumentiert wurde, das sich keiner unterspielen konnte. Brutto-Tagessieger Fynn Hessenkämper (Teutoburg/Hcp. 0,8) musste sich mit 76 Schlägen zufrieden geben.

Bester Dortmunder war Justus Brunke mit 82 Schlägen, wobei die zweite Runde mit 45 schwächer war als die erste. Umgekehrt lief es bei Peer Freund, für den 44 + 39 zu Buche standen. Die weiteren Scores: Leonhard Brunke 89, Henri Schwartz 89, Jonathan Staerk 90, Anna Lina Hillmann (91). Tagessieger war Münster-Tinnen 39 über CR, 2. Teutoburger Wald 45,4, 3. MS-Wilkinghege 49, 4. Dortmund 72.

Zurück