Sonderplatzregeln während der Corona-Pandemie

Klicken Sie zum Download und Ausdrucken der Sonderplatzregeln diesen Link.

  1. An den Bahnen 5 & 14 muss auf die Wintergrüns gespielt werden.
  2. Blumenwiesen, Ansaatflächen und Sodenbereiche auf dem gesamten Platz dürfen nicht betreten werden und gelten als Boden in Ausbesserung. Darin verlorene Bälle dürfen nicht aufgenommen werden. Ein neuer Ball darf gemäß Regel 16 straflos gedroppt werden.
  3. Die mit Kies verfüllten Schlitzdrainagen an Grün 9, 13 und 14 sind Boden in Ausbesserung. Der Ball darf gemäß Regel 16 straflos gedroppt werden.
  4. In allen Bunkern gilt: Liegt ein Ball in einem Bunker, aus dem die Spielleitung zum Infektionsschutz die Harken entfernt hat, und ist die Lage des Balls durch unzureichendes Einebnen des Sandes durch andere Spieler beeinträchtigt, darf der Ball entsprechend Regel 16.1c (Erleichterung von ungewöhnlichen Platzverhältnissen im Bunker) straflos bessergelegt werden. Erleichterung wird nicht gewährt, wenn nur die Standposition des Spielers betroffen ist.
  5. Der Flaggenstock darf beim Spielen einer Bahn nicht aus dem Loch entfernt werden.
  6. Kommt der Ball auf dem Schaumstoffeinsatz im Loch zur Ruhe, gilt er als eingelocht.
  7. Bodenbelüftungslöcher:
    Liegt der Ball eines Spielers auf einem Bodenbelüftungsloch oder berührt er dieses:
    (a) Ball im Gelände: Der Spieler darf Erleichterung nach Regel 16.1b (Erleichterung von ungewöhnlichen Platzverhältnissen im Gelände) in Anspruch nehmen und der Ball muss in den Erleichterungsbereich gedroppt werden.
    Kommt der Ball in einem anderen Bodenbelüftungsloch zur Ruhe, darf der Spieler erneut nach dieser Platzregel Erleichterung in Anspruch nehmen.Behinderung liegt aber nicht vor; wenn das Bodenbelüftungsloch nur den Stand des Spielers behindert.

    Hinweis: Landet der Ball nach dem zweiten Droppen nochmals in einem Bodenbelüftungsloch, d.h. im Bereich ungewöhnlicher Platzverhältnisse, darf der Ball gem. Regel 14.3c (2) gelegt werden.

Strafe für Verstoß gegen Sonderplatzregeln:
Grundstrafe (sofern nicht anders geregelt)