NRW-Meisterschaften der AK 18

von Stefan Bluemer

Auf der Anlage des Dortmunder GC , die zwischen Reichsmark und Hohensyburg liegt, werden am 15. und 16. August die NRW-Meisterschaften der Altersklasse bis 18 Jahren ausgetragen.

Im Dortmunder Süden sind etliche ganz starke Talente am Start, darunter drei amtierende Landesmeister.

Bei den Mädchen wird Blanka Decker vom GC Hummelbachaue versuchen, ihren Titel vom Vorjahr zu verteidigen. Im Feld ist aber auch Milla Sagel (GC Hubbelrath), die 2019 den Titel in der Altersklasse bis 16 Jahren gewonnen hatte.

Bei den Jungen ist ebenfalls der Meister des Jahres 2019 aus der jüngeren Altersklasse aufgerückt. Lasse Frangenberg vom Düsseldorfer GC dürfte in Dortmund aber nur Außenseiterchancen haben, denn vom Handicap her rangiert er nur auf Platz 28 der gemeldeten Starter.

Top-Favoriten auf den Titel sind bei den Jungen Thomas Schmidt vom GC Bergisch Land und Tim Bertenbreiter vom GC Hösel. Der Bergisch Länder startet mit Vorgabe +3,5, der Höseler Bundesliga-Spieler hat aktuell Vorgabe +2,2.

Bei den Mädchen liegen nominell vier Mädchen praktisch gleichauf: Lena Hassert vom GC Hubbelrath hat zuletzt den Titel der International Austrian Girls U18 gewonnen. Daneben haben noch drei Spielerinnen des GC Hummelbachaue ein Handicap von +1 oder leicht besser: Anna Nomrowski, Nina Klug und Blanka Decker.

Neben dem Titel des Landesmeisters bei Jungen und Mädchen wird im Zählspiel über zwei Runden auch die Qualifikation zu den Deutschen Jugendmeisterschaften ausgespielt. Die besten fünf Mädchen und 16 Jungen treten vom 11. bis 13. September in Bad Waldsee an.

Insgesamt werden 90 Mädchen und Jungen beim Dortmunder GC zum Kampf um Titel und Medaillen antreten.

Zuschauer sind aufgrund der Corona-Regelungen nicht zugelassen.