Dortmunder GC richtet Titelkämpfe aus

von Stefan Bluemer

Am kommenden Wochenende wird in Dortmund Spitzengolf der Jugendlichen bis 18 Jahre gespielt. Gastgeber für die NRW-Meisterschaften der AK 18 ist am 12. und 13. Juni der Dortmunder GC. Im Jubiläumsjahr des Golfverbandes NRW ist dieser Austragungsort kein Zufall, denn vor 50 Jahren wurde der Landesgolfverband dort gegründet.

Anlässlich dieses runden Jubiläums wird am Rande des Turniers ein kleiner, coronagerechter Festakt in Dortmund stattfinden und ein Baum an den Club übergeben.

Im Dortmunder Süden werden etliche ganz starke Talente am Start sein. Milla Sagel (GC Hubbelrath), die 2019 den Titel in der Altersklasse bis 16 Jahren gewonnen hatte, führt die Meldeliste der Mädchen mit einem Handicap von -4,7 an.

Auch Franca Siebeneck (GC Brückhausen, -3,0) und Lena Hassert (GC Hubbelrath, -2,6) gehören zu dem engsten Kreis der Favoriten.

Ronja Scobel vom gastgebenden Dortmunder GC hat mit Handicap 10,6 eher Außenseiterchancen, wenn sie ihren Heimvorteil nutzen kann.

Bei den Jungen ist Tim Bertenbreiter vom GC Hösel mit Handicap -4,0 einer der Top-Favoriten.

Nominell sind Max Müller vom GC Teutoburger Wald mit Handicap -3,1 und Max Wilms vom GC Hubbelrath (-2,3) die weiteren Anwärter auf den Titel.

Die Dortmunder Farben werden von Alexander Coerdt (4,3) und Henri Schwartz (9,6) vertreten.

Neben dem Titel des Landesmeisters bei Jungen und Mädchen wird im Zählspiel über zwei Runden auch die Qualifikation für den Vorentscheid zu den Deutschen Jugendmeisterschaften ausgespielt.

Die Deutschen Meisterschaften der AK 18 werden vom 27. bis 29. August im GC Altenhof bei Eckernförde ausgetragen. Die besten elf Mädchen und die besten 30 Jungen dieser NRW-Meisterschaften sind für den Vorentscheid qualifiziert, der  vom 9. bis 11. Juli ausgetragen wird.

Insgesamt werden knapp 80 Mädchen und Jungen im Dortmunder Süden bei den Landesmeisterschaften antreten.

Zuschauer sind aufgrund der Corona-Regelungen nicht zugelassen.